Hirsch Icon

FAMILIE & GESCHICHTE

Wir lieben Menschen & Orte mit Geschichte!

Wir, das ist Familie Kenney – so wie die »Kennedys«* nur ohne »D« und mit ein bisschen weniger Glamour, Politik & Tragödie. Ohne Jacky, ohne Marilyn, dafür auch mit einem Robert.

Kenney in Kärnten? Ganz genau, das ist irisch. Der Großvater war Engländer, der aufgrund der Liebe in Kärnten hängengeblieben ist und hier nicht nur seine Spuren im Hotel und der Familie hinterlassen hat, sondern auch seinen Namen.

 

VON MUSKAT ZU KENNEY

»Vulgo Muskat« – ist der alte Hofname der Landwirtschaft auf der der Hubertushof heute steht.

Muskat – das hört sich ziemlich exotisch an. Ein sinnliches und bei fehlender Zurückhaltung berauschendes Gewürz & andererseits die sagenumwobene Hafenstadt im Golf von Oman – das ist ein Zufall, gefällt uns aber ziemlich gut.

 

KURZ & KNAPP

Der älteste Gebäudeteil mit dem heutigen Weinkeller stammt aus dem 16. Jahrhundert

Fridolin Rummel – baden-württembergischer Südbahn-Ingenieur – verliebt sich in diesen Ort am See & bleibt

Wechselhafte Jahre als Delikatessengeschäft mit Südfrüchten & Kriegslazarett

1914 – Villa Sophie wird durch die heutige Seevilla von Wörthersee Star-Architekten Baumgartner ersetzt

Die Liebe zur Jagd gibt dem Hubertushof seinen Namen – die Liebe zu Tieren macht den heutigen Besitzer zu einem Vegetarier

Mathilde Jasser verliebt sich in den britischen Alliierten Robert »Bobby« Kenney, der über Ägypten in das befreite Kärnten gekommen ist

Britische Soldaten, UrlauberInnen & Kärntner Nachtschwärmer machen »Bobby’s Pub« zum Nachtleben-Hotspot in Velden

Lufthanseatin mit dem Sinn für das Schöne, einem grünen & einem inneneinrichtenden Daumen trifft auf den windsurfenden, Trial-Motorradfahrenden Jung-Hotelier

Wie das Leben so spielt & einen wieder an die Orte seines Lebens zurückholt, zieht es aus der Wiener Ferne als studierte Landschaftsplanerin und Agrarpadägogin die Tochter ungeplant zurück an den See – und weil das alleine halb so schön ist, bringt sie einen Grafik-Designer & Ethnologen und beide Ihre gemeinsame Leidenschaft für ökologische Landwirtschaft, Design & Kunst sowie hervorragendes Essen mit.

*Übrigens: den ganz jungen John F. Kennedy hat es 1939 auch einmal an den Wörthersee verschlagen. Zu einem Treffen zwischen dem Robert mit & dem Robert ohne »D« im Nachnamen dürfte es laut Überlieferung trotzdem nie gekommen sein.

Hubertushof Tilde

			
Tilde